Heimatverein Schönburg e. V.
Heimatverein Schönburg e. V.

Über uns

Die Geschichte der Schönburg begann vermutlich bereits im 10. Jahrhundert. Ihre erste Erwähnung findet sie aber erst  um 1157.
Im sächsischen Bruderkrieg, 1446 - 1452 wurde sie zum größten Teil zerstört und fast 100 Jahre später erfolgte der Neubau als Försterei. Doch nachdem das Burggelände lange ungenutzt war, zerfiel die Anlage zusehends.
Um 1884 wird erstmals eine gastronomische Bewirtschaftung erwähnt.1925 geht dann die Burgruine in den Besitz der Stadt Naumburg  über. 1952 wird das erstemal das Schönburgfest in den Mauern der altehrwürdigen Burg begangen. Dieses Fest entwickelte sich zu einem Publikumsmagneten. Umso größer war die Enttäuschung als 1991 die Burg wegen Sanierungsarbeiten geschlossen wurde. Die Fördermittel waren rasch aufgebraucht aber für den Publikumsverkehr war dieses beliebte Ausflugsziel weiterhin gesperrt.
Das wollten die Einwohner der Gemeinde nicht hinnehmen, und so gründete sich am 29.061994 der Heimatverein Schönburg    
Ziel war es in erster Linie die Burgruine für die Besucher wieder zu öffnen. Weiterhin das kulturelle Erbe zu erhalten und zu pflegen.Gemeinsam wurde mit der Stadt Naumburg Ziele zur schrittweisen Öffnung der Burganlage festgelegt.
Nach 4 Jahren Pause konnte so im Juli 1995 wieder ein Schönburgfest in den Mauern gefeiert werden.
Im Jahre 2000 konnte dann auch wieder eine Gaststätte öffnen. Heute hat der Verein 120 Mitglieder aus ganz Deutschland.

 

Hier finden Sie uns

Heimatverein Schönburg e. V.

Schönburg 34

06618 Schönburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 1520-5403526

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Schönburg e. V.